Hamburg Bad Bramstedt Kiel

Herzlich Willkommen

CMKS bietet Ihnen professionell betreute Dienstleistungen in den Bereichen: Computer, Medien, Kommunikation und Sicherheit.

Wir betreuen auf Wunsch Ihre EDV-Anlagen, auch im Verbund mit Ihrer Telefonanlage und Ihrer jeweiligen individuellen Infrastruktur. Neben Problembeseitigungen, entwickeln wir auch individuelle Lösungen, ganz speziell, für Ihre Anforderungen. Kurze Reaktionszeiten im Service-Notfall und das Knowhow unserer Spezialisten gewährleisten hohe Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit Ihres Netzwerks.

Wenn Sie individuelle Hosting- oder Softwarelösungen im Windows-, Linux- und OpenSource-Umfeld benötigen, kontaktieren Sie uns, und wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
 

Zero-Day-Lücke in SMB-Bibliothek von Windows

Mit nur wenig Aufwand soll sich die Zero-Day-Lücke ausnutzen lassen, um Windows-Systeme zum Absturz zu bringen. Das CERT der Carnegie Mellon University warnt davor, dass potentielle Angreifer auch Schadcode mit Kernel-Rechten ausführen könnten.

Quelle: Heise.de >> weiterlesen...

WordPress 4.7.2: Entwickler verschweigen kritische Sicherheitslücke

Mit dem jüngsten Update haben die Entwickler des WordPress-CMS eine kritische Lücke gestopft und das Ausmaß des Problems absichtlich verharmlost, um Anwendern mehr Zeit zum Patchen zu geben. Leidtragende dieser Strategie sind Nutzer ohne Auto-Updates.

Quelle: Heise.de >> weiterlesen...

Microsoft warnt vor Support-Scammern: Jeder zweite Deutsche betroffen

Seit geraumer Zeit sind viele Menschen von bösartigem Support-Telefonbetrug betroffen. (Scam) Microsoft warnt davor, dass in Deutschland die Hälfte aller von ihr befragten Nutzer bereits mindestens einmal mit Betrügern zu tun hatten, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben haben. Drei Prozent der Angerufenen erlitten durch diese Betrugsmasche finanziellen Schaden.

Quelle: Heise.de >> weiterlesen...

Dringender Patch für Joomla schließt zwei kritische Sicherheitslücken

Das Update 3.6.4 für das Content-Management-System "Joomla" schließt zwei kritische Sicherheitslücken. Durch diese können Angreifer eigene Benutzerkonten erstellen, welche mit erhöhten Rechten ausgestattet sein können. Unter Umständen sogar mit Administrationsrechten. Das Anlegen neuer Benutzer soll sogar möglich sein, wenn die Neuregistrierung im Joomla deaktiviert wurde. Darüber hinaus behebt der Patch einen Bug in der Verschlüsselungsfunktion der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Quelle: Heise.de >> weiterlesen...